Home » Hygienekonzept

Hygienekonzept

Hygienekonzept IGS Brake

Regelungen für alle an Schule Beteiligte

  1. Allgemeines

Jeder Jahrgang wird zukünftig als Kohorte gesehen, in denen das Abstandsgebot nicht gilt. So kann ein Unterricht im Klassenverband gewährleistet werden.

  • Hygieneregeln

(2020-08-05_Rahmen-Hygieneplan_Corona_Schule_Vers3)

 

  • Generelle Maskenpflicht außerhalb des Unterrichts
    • Außerhalb des Unterrichts gilt im Schulgebäude für alle Beteiligten eine generelle Maskenpflicht. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist daher beim Aufenthalt im gesamten Gebäude (z.B. in den Fluren, Toiletten), aber auch an der Bushaltestelle, im Fahrradunterstand/-bunker sowie beim Aufenthalt auf dem Schulgelände Pflicht.
    • Die Maskenpflicht gilt bei Regenpausen auch für den Bereich außerhalb des Klassenraums, in dem sich die Schülerinnen und Schüler aufhalten dürfen.
    • Die Einnahme des Frühstücks muss bei Regenpausen daher auch im Klassenraum erfolgen.
    • Der Mund-Nasen-Schutz darf ausschließlich innerhalb der jeweiligen Kohorte im Klassenzimmer während des Unterrichts sowie im zugewiesenen Bereich des Pausenhofs während der Pause abgenommen werden.
    • Schals, Tücher, Face-shields, etc. sind nicht als Masken akzeptiert.
    • Im einmaligen Ausnahmefall können Masken in der Schule gegen eine Gebühr erworben werden.

 

  • Konsequenzen bei Verstößen gegen die Regelungen des Hygienekonzepts
    • Stufe 1: Es erfolgt eine erste schriftliche Abmahnung mit Vermerk. Die Erziehungsberechtigten werden darüber informiert.
    • Stufe 2: Bei der zweiten Abmahnung erfolgt ein weiterer Vermerk, der sich negativ auf die Beurteilung des Sozialverhaltens auswirkt. Der Schüler hat darüber hinaus einen Reflexionsbogen zum Thema Hygieneregeln auszufüllen. Die Erziehungsberechtigten werden darüber informiert.
    • Stufe 3: Bei der dritten Abmahnung wird der Schüler/die Schülerin für einen Tag vom Unterricht suspendiert. Die Suspendierung wird als unentschuldigter Fehltag gewertet.
  • Regelungen für Eltern beim Besuch der Schule
    Das Betreten des Schulgebäudes durch Erziehungsberechtigte darf ausschließlich nach telefonischer Absprache oder per E-Mail und unter Einhaltung der Hygienevorschriften erfolgen.

    • Angelegenheiten im Sekretariat
      Das Sekretariat muss vorab telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden.
    • Elterngespräche mit Lehrkräften
      • Elterngespräche sollten möglichst telefonisch erfolgen.
      • Ist dieses nicht möglich, müssen Termine zuvor telefonisch oder per E-Mail mit der jeweiligen Lehrkraft vereinbart werden.
    • Elternabende
      • Verpflichtende Elternabende werden nur in den Jahrgängen 5, 7 und 9 unter Einhaltung aller Hygienevorschriften stattfinden.
      • Es ist geboten, dass jeweils nur ein Erziehungsberechtigter pro Kind dem Elternabend beiwohnt.
      • Elternabende anderer Jahrgangsstufen sollen nur stattfinden, wenn dieses unvermeidbar ist.
  • Regelungen für schulfremde Personen
    • Schüler anderer Schulen
      Schüler anderer Schulen haben keinen Zutritt zum Gelände der IGS Brake.
    • Schulfremde Personen (z.B. Handwerker, Vertreter des Schulträgers, …)
      • Der Zutritt zur Schule muss auf das notwendige Maß reduziert werden und ist nur nach Absprache mit Sekretariat oder den Hausmeistern möglich.
      • Dabei sind alle Hygieneregeln einzuhalten und insbesondere in den Bereichen, die auch von Schülerinnen und Schülern sowie dem Schulpersonal benutzt werden, ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  1. Schulbeginn / Ankunft
    • Aufenthalt vor Unterrichtsbeginn
      Die SchülerInnen begeben sich mit Maske nach dem Eintreffen vor der Schule auf kürzestem Wege unter Einhaltung der Hygienevorschriften auf die für ihren Jahrgang zugewiesenen Pausenhöfe. (s. Zeichnung in der Anlage) Dort warten sie auf die Abholung durch die jeweils unterrichtende Lehrkraft. Ausschließlich im zugewiesenen Bereich auf dem Schulhof kann die Maske so lange abgenommen werden.
    • Regelungen bei schlechtem Wetter
      Die Schüler begeben sich mit Maske nach dem Eintreffen vor der Schule auf kürzestem Wege mit Maske auf den festgelegten Wegen zum Klassenraum
    • Wege in die Klasse (s. Zeichnung in der Anlage)
      • Jahrgang 5:             Treppenhaus 6
      • Jahrgang 6:             Treppenhaus 4
      • Jahrgang 7:             Treppenhaus 5
      • Jahrgang 8:             Treppenhaus 2
      • Jahrgang 9:             Treppenhaus 6
      • Jahrgang 10:          Treppenhaus 3 (b/d/e) TH1 (a/c)
  •  
  1. Während des Schultages
    • Verhalten im Klassenraum
      • Desinfektion
        Beim Betreten des Unterrichtsraumes werden die Hände gewaschen. Danach kann die Maske abgenommen werden. Es gilt die Hust- und Niesetikette zu beachten.
      • Lüftung
        Der Unterrichtsraum wird spätestens alle 45 Minuten stoßgelüftet. Dazu werden die Fenster komplett geöffnet und möglichst auch die Klassenraumtür, um den Luftaustausch zu beschleunigen.
      • Sitzplan/feste Plätze
        Jeder Schüler bekommt einen festen Sitzplatz zugewiesen. Ein Sitzplan wird für jeden Unterricht im Klassenverband, bzw. Kurssystem erstellt und hinterlegt. Er muss aktuell gehalten werden. Eine Kopie der jeweils aktuellen Version erhält die Schulleitung. Verantwortlich dafür ist für die Sitzordnung im Klassenraum das Klassenlehrerteam, für die Sitzordnung im Fachunterrichtsraum die Fachlehrkraft.
      • Arbeitsmaterialien
        Jeder Schüler muss sein eigenes Arbeitsmaterial mit zur Schule bringen. Ein Austausch mit den MitschülerInnen ist nicht erlaubt. Dieses gilt insbesondere auch für Speisen und Getränke!
    • Toilettennutzung
      Die SchülerInnen gehen einzeln auf die Toilette, um den Abstand wahren zu können. Die vorhandenen Toiletten sind Jahrgängen zugeordnet. Die Schüler gehen möglichst auf dem Weg zur oder von der Pause auf die Toilette, um ein Vermischen der Gruppen möglichst gering zu halten.
      • Jahrgang 5:                     Mensa
        Jahrgang 6:                     OG Altbau (bei Raum 103)
      • Jahrgang 7:                     EG Altbau (bei dem Kiosk Krosse Krabbe)
      • Jahrgang 8:                     OG Altbau (bei Raum 124)
        Jahrgang 9:                     EG Altbau (bei dem Kiosk Krosse Krabbe)
      • Jahrgang 10:                   OG Altbau (bei Raum 103)

                      

  1. Pausenregelungen
  • Verhalten in der Pause
    • Schüler halten sich in den zugewiesenen Bereichen auf.
    • Der Verwaltungsbereich und der Bereich vor dem Lehrerzimmer sind bis auf weiteres gesperrt.
  • Pausenbereiche
    • Gute Wetterlage (s. Anlage / Zeichnung)
      • Jahrgang 5:                     Süd-Ost (bei dem Tischtennisplatten)
        Jahrgang 6:                     Nord-West (neues Streetball-Feld)
      • Jahrgang 7:                     West vor dem Gebäude
      • Jahrgang 8:                     West im Klettergarten
        Jahrgang 9:                     Süd-West (Bei dem Fahrradbunker)
      • Jahrgang 10:                   Nord-Ost (bei dem grünen Klassenzimmer/ Sportgeräte)
    • Schlechte Wetterlage
      • Es erfolgt die Durchsage „Regenpause“.
      • Die SchülerInnen bleiben dann im Klassenraum und in dem zusätzlich zugewiesenen Bereich vor den Klassenräumen.
      • Während der Regenpause ist Rennen, Toben, usw. nicht gestattet.
  • Wege in die Pause
    • Die unterrichtende Lehrkraft begleitet die Klasse auf den zugewiesenen Hof.
    • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
  • Wege aus der Pause
    • Die unterrichtende Lehrkraft holt die Klasse vom Pausenhof ab.
    • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
  • Kiosk
    • Der Kiosk muss bis auf weiteres geschlossen bleiben.
    • Das Essen muss von zu Hause mitgebracht werden.
  1. Nach Schulschluss
    • Wege aus dem Gebäude
      • Die Schüler verlassen in Begleitung der Lehrkraft das Gebäude auf den zugewiesenen Wegen und verlassen das Schulgelände auf direktem Wege.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
    • Verhalten im Fahrradbunker
      • Der Fahrradbunker steht nur den Schülern der Klasse 5 zur Verfügung.
      • Alle anderen Schüler nutzen den Fahrradunterstand.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dort von allen zu tragen.
    • Verhalten an der Bushaltestelle
      • Im Bereich der Bushaltestelle werden Masken getragen
      • Die Absrände sollten möglichst eingehalten werden
  1. Fachraumunterricht
    • Wege zum Fachraum
      • Die Lehrkraft holt die Klasse vom Pausenhof, bzw. vom Klassenraum ab.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
    • Wege vom Fachraum in die Pause / zum Klassenraum
      • Die Lehrkraft begleitet die Klasse auf den zugewiesenen Hof, bzw. in den Klassenraum.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
    • Verhalten im Fachraum
      • Die Schüler waschen sich die Hände, können dann den Mund-Nasen-Schutz abnehmen und setzen sich dann auf die zugewiesenen Plätze.
  2. Fachleistungskurse
    • Allgemeines
      • Die Fachleistungskurse finden nur innerhalb eines Jahrgangs statt.
    • Wege zum Kursraum
      • Die Lehrkraft holt die Klasse vom Pausenhof, bzw. vom Klassenraum ab.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
    • Wege vom Kursraum in die Pause / zum Klassenraum
      • Die Lehrkraft begleitet die Klasse auf den zugewiesenen Hof, bzw. in den Klassenraum.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
    • Verhalten im Kursraum
      • Die Schüler waschen sich die Hände, können dann den Mund-Nasen-Schutz abnehmen und setzen sich dann auf die zugewiesenen Plätze.
  1. Wahlpflichtkurse
    • Allgemeines
      • Die Wahlpflichtkurse finden nur innerhalb eines Jahrgangs statt.
    • Wege zum Kursraum
      • Die Lehrkraft holt die Klasse vom Pausenhof, bzw. vom Klassenraum ab.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
    • Wege vom Kursraum in die Pause / zum Klassenraum
      • Die Lehrkraft begleitet die Klasse auf den zugewiesenen Hof, bzw. in den Klassenraum.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
    • Verhalten im Kursraum
      • Die Schüler waschen sich die Hände, können dann den Mund-Nasen-Schutz abnehmen und setzen sich dann auf die zugewiesenen Plätze.
  2. Nachmittagsangebot
    • Allgemeines
      • Das zuvor bestellte Mittagessen kann in der Mensa, bzw. das mitgebrachte Essen auf dem jeweils zugewiesenen Pausenhof/im Klassenraum gegessen werden.
    • Mensa
      • In der Mensa werden für jeden Jahrgang Bereiche zugewiesen, in denen die Schüler eines Jahrgangs zusammen essen können.
    • Auf dem Weg in die Mensa und zurück ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, der nur in der Mensa nach der Handdesinfektion abgenommen werden kann. Mittel zur Desinfektion der Hände werden von der Schule bereitgestellt.
    • Verhalten in der Mittagspause
      • Auch in der Mittagspausen gelten die unter Punkt 4 beschriebenen Regelungen zu den Pausen.
      • Bei einer geringen Nachfrage beim freiwilligen Nachmittagsangebot werden bei Regenpausen für die teilnehmenden SchülerInnen möglicherweise andere Aufenthaltsbereiche bestimmt. Das Essen ist im Klassenraum, bzw. auf dem zugewiesenen Bereich des Pausenhofs gestattet.
    • Wege zum Kursraum
      • Nach der Mittagspause werden die Schüler wieder von einer Lehrkraft abgeholt.
      • Der Mund-Nasen-Schutz ist dabei von allen zu tragen.
  1. Verhalten im Krankheitsfall

Abhängig von der Symptomschwere werden folgende Fälle unterschieden:

  • Bei einem „banalen“ Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z.B. nur Schnupfen, leichter Husten – aber keine erhöhte Temperatur oder gar Fieber!) kann die Schule besucht werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen (z. B. Heuschnupfen, Pollenallergie).
  • Bei Infekten mit einem ausgeprägten Krankheitswert (z. B. Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur) kann die Schule nicht besucht werden und es muss die Genesung abgewartet werden. Nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann die Schule ohne weitere Auflagen (d. h. ohne ärztliches Attest, ohne Testung) wieder besucht werden, wenn kein Kontakt zu einer bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist.
  • Bei schwererer Symptomatik, zum Beispiel mit Fieber ab 38,5°C oder akutem, unerwartet aufgetretenem Infekt (insb. der Atemwege), mit deutlicher Beeinträchtigung des Wohlbefindens oder anhaltendem starken Husten, der nicht durch Vorerkrankung erklärbar ist, kann die Schule nicht besucht werden. Es sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Die Ärztin oder der Arzt wird dann entscheiden, ob ggf. auch eine Testung auf SARS-CoV-2 durchgeführt werden soll und welche Aspekte für die Wiederzulassung zum Schulbesuch zu beachten sind.

         (aus: Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Schule, Hrsg.: Niedersächsisches Kultusministerium, Niedersächsisches Landesgesundheitsamt, 5.8.2020)

 

Besondere Regelungen für Lehrkräfte

  1. Außerschulische Veranstaltungen
    • Klassenfahrten – entfallen vorerst
    • Tagesfahrten – entfallen vorerst
    • Unterrichtsgänge – nur innerhalb von Brake
  2. Krankenzimmer
    Das Krankenzimmer dient nur zur Isolation von möglichen Corona-Infizierten und ggf. deren Geschwister.
  3. Aufsichten
    Der pünktlichen und zuverlässigen Wahrnehmung der Aufsicht kommt gerade in dieser Zeit besondere Bedeutung zu. Daher müssen die Lehrkräfte besonders sorgfältig auf die pünktliche und zuverlässige Wahrnehmung ihrer Aufsichten achten. Dabei ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  4. Vertretungsregelungen
    Der pünktlichen und zuverlässigen Wahrnehmung des Vertretungsunterrichts kommt gerade in dieser Zeit ebenfalls besondere Bedeutung zu. Daher müssen die Lehrkräfte mehrmals täglich, insbesondere vor Beginn und am Ende Ihres Unterrichtstages, aber auch regelmäßig während des Unterrichtstages, auf Veränderungen im Stundenplan achten.
  5. Lehrerzimmernutzung
    Im Lehrerzimmer ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes obligatorisch, da der Mindestabstand von 1,5m nur schwer einzuhalten ist.
  6. Kopierraumregelungen
    Es dürfen maximal fünf Personen gleichzeitig den Kopierraum unter Einhaltung der Hygienevorschriften betreten.

 

Dieses Hygiene-Konzept wird regelmäßig überprüft und der aktuellen Situation angepasst.

 

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund!

 

 Zuordnung der Pausenbereiche / Wege in und aus der Pause

 

Anmelden

Wann darf mein Kind in die Schule?

Informationen zum Corona Virus

©iXimus/pixabay

Vertretungsplan

Zum Vertretungsplan (Webuntis)

Eine Anmeldung mit Ihren Zugangsdaten ist erforderlich.

Unsere Termine

Keine Einträge vom 28. November 2020 bis zum 28. Dezember 2020.

Mehr Termine

Hier geht es zu unserem öffentlichen Schulkalender.