Home » Schulstart 2020/2021

Schulstart 2020/2021

Schulstart 2020/2021

 

Der Start in das neue Schuljahr wird in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen erfolgen müssen. Aber wir freuen uns, dass der Unterricht unter überwiegend normalen Bedingungen stattfinden kann. Natürlich gibt es aufgrund der Coronasituation einige Einschränkungen. Die Schule hat in den letzten Wochen dazu ein eigenes und detailliertes Hygienekonzept entwickelt, das auf dem Hygieneplan des Landes Niedersachsens basiert.

Da unser Hygienekonzept sehr ausführlich formuliert ist, haben wir an dieser Stelle die wichtigsten Informationen für Eltern und Schülerinnen und Schüler zum Beginn des neuen Schuljahres noch einmal in Kurzform zusammengestellt. Das ausführliche Hygienekonzept kann ebenfalls auf unserer Website nachgelesen werden.

Die Besprechung des Hygienekonzepts und das Einüben der damit verbundenen Regelungen wird wesentlicher Inhalt der ersten Unterrichtstage sein.

Zunächst einmal gilt, dass außerhalb des Unterrichtsraums aufgrund der räumlichen Bedingungen an unserer Schule in allen Bereichen die Verpflichtung besteht, einen sogenannten Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen. Dieses gilt somit auch auf dem Weg in die Klassenräume/in die Pause/zu den Bushaltestellen, beim Gang zur Toilette und in den Toiletten.

Wann immer man den Klassenraum betritt, sind die Hände mit den von der Schule zur Verfügung gestellten Materialien gründlich und sorgfältig zu waschen. Erst dann darf der MNS abgesetzt werden.

Für die Unterrichtspausen werden jedem Jahrgang bestimmte Bereiche auf dem Schulhof zugeordnet, in denen sich der Jahrgang aufhalten darf. Diese sind unbedingt einzuhalten, damit es zu keiner Vermischung von Schülergruppen aus unterschiedlichen Jahrgängen kommt. Die Lehrkräfte werden die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Pause bis auf den Schulhofbereich begleiten und sie auch dort nach der Pause wieder abholen. Es ist nicht zulässig, den Klassenraum selbstständig aufzusuchen oder sich außerhalb der zugewiesenen Bereiche im Gebäude zu bewegen. Während des Aufenthalts im zugewiesenen Pausenbereich außerhalb des Gebäudes darf der MNS abgesetzt werden. Wir werden so lange wie irgend möglich während der Pausenzeiten den Außenbereich nutzen. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass Ihr Kind wetterfeste Kleidung und Schuhe trägt.

Sollte die Witterung einen Aufenthalt im Freien absolut nicht zulassen, müssen sich die Schülerinnen und Schüler überwiegend im Klassenraum bzw. in einem eng begrenzten Bereich vor ihren Klassenräumen aufhalten. Auch dieser Bereich darf nicht verlassen werden und dort gilt dann aber für diese Zeit ebenfalls eine Maskenpflicht. Ein Herumlaufen oder Toben ist in dieser Zeit ebenfalls untersagt, da mit solchen Aktivitäten innerhalb des Gebäudes aufgrund der dann verstärkten Atmung (Aerosolausstoß) eine besondere Gefährdung verbunden ist.

Auch für den Gang zu den jeweiligen Pausenhöfen und vor Unterrichtsbeginn in den Klassenraum bzw. nach Unterrichtsschluss aus dem Schulgebäude heraus sind Wege festgelegt, auf denen die jeweiligen Jahrgänge sich durch das Gebäude bewegen dürfen. Diese werden am ersten Schultag durch die Lehrkräfte allen Schülerinnen und Schülern aufgezeigt und sind unbedingt einzuhalten.

Der Unterricht selbst findet weitgehend normal statt, allerdings wird jeder Schülerin/jedem Schüler ein fester Sitzplatz zugewiesen, der auch unbedingt einzuhalten ist. Sowohl der Kursunterricht in den Fachleistungskursen als auch der Wahlpflichtunterricht werden stattfinden. Inhaltliche Einschränkungen wird es im Fach Sport und im Fach Musik geben müssen, da hier zurzeit aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen noch nicht alle Unterrichtsinhalte wieder realisiert werden können. Auch für den Fachunterricht gilt, dass die Schülerinnen und Schüler von der jeweiligen Lehrkraft abgeholt werden und sich nicht selbstständig zum Fachraum begeben.

Aufgrund der Situation im zweiten Halbjahr des letzten Schuljahres, das von Schulschließungen und dem sogenannten Lernen zu Hause geprägt war, haben wir uns entschlossen, in diesem Schuljahr einige Veränderungen in unserer Stundentafel vorzunehmen, um so die möglicherweise entstandenen Lernrückstände bei unseren Schülerinnen und Schülern aufarbeiten zu können.

Auf der einen Seite werden zunächst im ersten Halbjahr und bei Bedarf auch im zweiten Halbjahr unsere Arbeits- und Übungsstunden vorübergehend direkt den einzelnen Fächern und damit den dort unterrichtenden Lehrkräften zugeordnet, sodass in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften jeweils eine Wochenstunde mehr Unterrichtszeit zur Verfügung stehen wird.

Auf der anderen Seite können wir in diesem Schuljahr im Ganztagsbereich auch nicht in üblicher Weise Arbeitsgemeinschaften anbieten. Daher werden wir auch diesen Bereich dazu nutzen, unseren Schülerinnen und Schülern das Angebot zu machen, durch die freiwillige Teilnahme am Förderangebot am Nachmittag eventuelle Lernlücken zu schließen. Diese Angebote werden ebenfalls ausschließlich jahrgangsweise durchgeführt werden. Darüber, welche es im Einzelnen geben wird, werden wir gesondert informieren.

Abschließend soll an dieser Stelle aber auch noch einmal ausdrücklich betont werden, dass alle notwendigen und einschränkenden Maßnahmen und Veränderungen ausschließlich dem Schutz unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IGS Brake dienen und darüber hinaus das Ziel haben, einen weitestgehend normalen Unterrichtsbetrieb möglichst durchgängig aufrechterhalten zu können, ohne dass es zu weiteren Unterrichtsausfällen kommen muss. Denn bei einer sich verschlechternden Infektionslage ist unweigerlich damit zu rechnen, dass zunächst Teile des Unterrichts nicht mehr durchgeführt werden und ganze Klassen oder Jahrgänge nicht mehr zur Schule kommen können oder gar die gesamte Schule geschlossen werden muss.

Dieses gilt es unbedingt zu vermeiden! Daher appelliere ich an alle Beteiligten, sich an die Regelungen des Hygienekonzeptes zu halten und so zu einem Gelingen beizutragen.

Das Einhalten der Regeln des Hygienekonzeptes ist unabdingbar und zwingend notwendig. Im Interesse aller Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie der Eltern und der sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IGS Brake werden wir konsequent alle Regelverstöße verfolgen.

 

Ein Hinweis noch zum Schluss:

Verhaltensregeln bei Erkrankungen von Schülerinnen und Schülern sind ebenfalls detailliert im Hygienekonzept zu finden.

Anmelden

Wann darf mein Kind in die Schule?

Informationen zum Corona Virus

©iXimus/pixabay

Vertretungsplan

Zum Vertretungsplan (Webuntis)

Eine Anmeldung mit Ihren Zugangsdaten ist erforderlich.

Unsere Termine

Keine Einträge vom 28. November 2020 bis zum 28. Dezember 2020.

Mehr Termine

Hier geht es zu unserem öffentlichen Schulkalender.